Drucken

 

Bad Liebenstein II - Dank starker Phase zum Sieg

Am vergangenen Freitag (20. Oktober 2017) war es nun auch in der Volleyball Kreisklasse Wartburgkreis soweit. Die Zweite Männermannschaft des SV Medizin Bad Liebenstein startete nun endlich in die Saison 2017/2018.
Zu Gast beim VV Werratal Bad Salzungen sollte es gleich am ersten Spieltag zum Derby gegen den Gastgeber kommen.
Nach der intensiven Saisonvorbereitung, in der sich die Männer um Spieler Jürgen Lohse, gemeinsam mit der 1. Mannschaft, auf die neue Spielzeit vorbereitet haben und den Erfahrungen, die im Landespokal gegen höherklassige Mannschaften gesammelt werden konnten, war es nun an der Zeit die Form auch im Kreisspielbetrieb unter Beweis zu stellen.

VV Werratal Bad Salzungen - SV Medizin Bad Liebenstein II 0:2 (-23,-21)
SV Medizin Bad Liebenstein - Eintracht Berka/Ronshausen 2:0 (23,18)

 

Gleich in Spiel 1 waren die Mediziner gefordert. Gegen den VV Werratal Bad Salzungen startete die zweite Mannschaft des SV Medizin wie die Feuerwehr und erwischte den Gastgeber auf dem falschen Fuß. Nach einer Aufschlagserie von Jürgen Lohse konnten sie sich schnell eine 5:0 Führung erspielen. Durch viele Fehler im Spielaufbau ermöglichten sie den Salzungern allerdings schon nach kurzer Zeit den Ausgleich. Nachdem Bad Salzungen sogar in Führung ging, war Trainer Christian Wolfram dazu gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um seine Jungs wieder in die Spur zu bringen.

Leider erzielte die Auszeit nicht den gewünschten Zweck - zwar konnte dem Aufschlagspieler, auf Seiten der Werrataler, der Aufschlagrhythmus genommen werden, die Fehlerquote der Liebensteiner reduzierte sich jedoch nicht. So war der Trainer beim Stand von 18:21 erneut gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um alle Beteiligten nun endgültig wach zu rütteln.
Endlich zeigten seine Worte Wirkung - wie entfesselt kämpften sich die Mediziner nun Punkt um Punkt heran und erspielten sich beim Stand von 24:23 sogar einen Satzball. Dieser wurde gleich im ersten Anlauf verwandelt (25:23). Somit ging Satz 1 an die Männer aus Bad Liebenstein.
Für den zweiten Satz waren alle Beteiligten nun gewarnt, den Gegner aus Bad Salzungen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ähnlich konzentriert wie zu Beginn des ersten Satzes agierten die Mediziner auch in der Anfangsphase von Satz zwei. Schnell erspielten sie sich durch druckvolle Aufschläge eine 6-Punkte-Führung (7:1). Anders als im vorherigen Durchgang ließen sie sich diesmal aber nicht beirren, sondern blieben ihrer Linie treu. Über die Stationen 10:4 und 13:6 schien das Spiel schon so gut wie entschieden - wären da nicht diese Ungenauigkeiten im Angriff. In den folgenden Ballwechseln war es den Männern aus Bad Liebenstein nicht möglich den Sack früh zuzumachen. Stattdessen bekamen die Werrataler einen Punkt nach dem anderen förmlich auf dem Silbertablett geschenkt - ohne große Anstrengung war es dem Gastgeber so möglich 6 Punkte Rückstand aufzuholen und sogar mit 18:17 in Führung zu gehen.
So war der Liebensteiner Trainer erneut dazu gezwungen eine Auszeit zu nehmen und seine Männer endlich wieder wachzurütteln. Am Ende war es der Mannschaftsälteste, der das Heft in die Hand nahm und mit einer Aufschlagserie den Satz zu Gunsten der Gäste aus Bad Liebenstein entschied (25:21). Mit 2:0 gewann die zweite Mannschaft des SV Medizin Bad Liebenstein das erste Spiel der Saison.

Im zweiten Spiel kam es nun zum Aufeinandertreffen mit „Neuling“ Berka/Ronshausen - vorher eher beim hessischen Volleyballverband aktiv, wechselte die Spielgemeinschaft nun in die thüringische Region und war bis zu diesem Zeitpunkt eher unbekannt.
Beide Mannschaften kamen gut in die Partie - lange Zeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Beim Stand von 18:22 schien die Niederlage in Satz 1 bereits besiegelt. Allerdings zeigte sich an dem Abend einmal mehr der Kampfgeist der Mediziner. Mit 25:23 wurde der Satz zugunsten der Kurstädter gedreht und die 1:0 Satzführung errungen.
Auch im zweiten Durchgang begannen beide Teams auf Augenhöhe - kein Team konnte sich einen Vorteil erspielen. Beim Stand von 17:14 ließen die Männer aus der Kurstadt allerdings nichts mehr anbrennen. Mit 25:18 ging auch Satz 2 und somit der Sieg an das Team aus Bad Liebenstein.

Im 3. Spiel des Abends konnte sich die Spielgemeinschaft Berka/Ronshausen mit 1:2 gegen den Gastgeber aus Bad Salzungen durchsetzen. (27:29; 25:14; 12:15)

Nach diesem Spieltag steht die zweite Mannschaft des SV Medizin Bad Liebenstein auf Platz 1 der Kreisklasse Wartburgkreis.

Für Bad Liebenstein: C.Bauer, C.Peter, J.Lohse, H.Gießler, T.Seeman, R.Riede, J.Krycner