• images/slidervolleyball/Panorama.jpg
  • images/slidervolleyball/banner_otto_2019.jpg
Herren I

Teamgeist wird am Ende belohnt – Mediziner erkämpfen sich 3 Punkte

Am vergangenen Samstag, den 13.10.2018, reiste die Mannschaft des SV Medizin Bad Liebenstein nach Crock. Am ersten Spieltag der Verbandsliga Süd Herren trafen sie auf den gastgebenden SV Ultramöbel Sachsenbrunn, sowie den SV Grün-Weiß Wasungen. Die Vorzeichen bei den Medizinern konnten kaum schlechter stehen: während der Etatmäßige Diagonalspieler - vor 2 Monaten an der Schulter operiert – zwar auf dem Weg der Genesung aber noch nicht 100% fit war, fiel einer der Mittelblocker aufgrund einer Verletzung am Fuß für diesen Spieltag aus. Somit machten sich sieben der neun Spieler auf den Weg nach Crock, um so viele Punkte wie möglich mit in die Kurstadt zu bringen.

SV UM Sachsenbrunn - SV Medizin Bad Liebenstein 3:1 (18,-20,11,13)
SV Grün-Weiß Wasungen - SV Medizin Bad Liebenstein 0:3 (-17,-19,-20)

Die erste Partie bestritten die Mediziner gegen den Gastgeber aus Sachsenbrunn. Das Spiel begann ausgeglichen – keines der Teams konnte sich einen Vorsprung erspielen. Doch dann passierte etwas wirklich Unerwartetes: beim Stand von 7:6 verletzte sich Mittelblocker Alexander Unger und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Martin Wagner ins Spiel, der nach einer Schulteroperation eigentlich noch geschont werden sollte. Damit war jeglicher Spielplan über den Haufen geworfen und den Medizinern war die Verunsicherung anzusehen. Nach kurzen anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Männer aus der Kurstadt wieder ins Spiel, konnten den Rückstand allerdings nicht mehr aufholen. Somit ging Satz 1 mit 25:18 an Sachsenbrunn.
Auch im zweiten Durchgang waren die Liebensteiner ihrem Gegner ebenbürtig, scheinbar spielten sie zu diesem Zeitpunkt so unkonventionell, dass der Gastgeber keinen richtigen Zugriff auf da Spiel fand. Beim Stand von 14:14 setzte sich der SV Medizin Bad Liebenstein durch eine Aufschlagserie des Zuspielers mit 6 Punkten ab. Am Ende erspielten sich die Mediziner mit 25:20 den Satzausgleich (1:1).
In den nachfolgenden beiden Sätzen lief leider nicht mehr so viel zusammen. Von Beginn an liefen die Männer aus der Kurstadt einem Rückstand hinterher und fanden nicht mehr ins Spiel zurück. Mit 25:11 und 25:13 gingen Satz 3 und 4 an Sachsenbrunn. Somit verlor der SV Medizin Bad Liebenstein Spiel 1 mit 1:3.

Vor dem Spiel gegen Wasungen schworen sich die Männer aus der Kurstadt noch einmal ein – Ziel war es das Spiel für den verletzten Mitspieler zu gewinnen, um am Ende nicht sieglos die Heimreise antreten zu müssen. Zu Beginn des Satzes konnte sich keines der Teams einen Vorsprung erspielen. Beim Stand von 17:16 nahm der Liebensteiner Kapitän das Heft in die Hand. Mit druckvollen Aufschlägen konnte der Spielstand auf 23:16 ausgebaut werden. Mit 25:17 erspielten sich die Männer des SV Medizin Bad Liebenstein die 1:0 Satzführung.
Im zweiten Durchgang merkte man den Medizinern den unbändigen Siegeswillen an. Durch ein variables und nahezu fehlerfreies Angriffsspiel gelang es, die Gegner aus Wasungen zu Fehlern in der Feldabwehr zu zwingen. Selbst die Aufholjagd der Wasunger und eine kurze Schrecksekunde auf Seiten der Liebensteiner, verhinderten nicht, dass der SV Medizin auf 2:0 (25:19) erhöhen konnte.
Nun waren die Kurstädter nur noch einen Satz vom Sieg entfernt. Bis zum Stand von 18:18 war das Spiel noch offen. Allerdings gelang es den Männern aus Bad Liebenstein, gegen Ende des dritten Satzes, wieder mehr Druck auf den Gegner auszuüben und das Spiel am Ende mit 3:0 (25:20) zu gewinnen.

Das 3. Spiel an diesem Tag gewann der Gastgeber aus Sachsenbrunn mit 3:0 (25:21, 25:12, 26:24).

Mit 3 Punkten und dem 4. Tabellenplatz im Gepäck, traten die Männer des SV Medizin Bad Liebenstein die Heimreise an. Jetzt heißt es erst einmal erholen und Wunden lecken, bevor am 3.11. das erste Heimspiel in der Verbandsliga Süd ansteht.

Für Bad Liebenstein: M. Gögel, A. Hering, D. Koscheinz, R. Siegmund, A. Unger, M. Wagner

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.