• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg

Kati Wilhelm_SV Medizin

Siegerpokale für den Biathlon Weltcup in Oberhof ´21

Kunst und Sport liegen näher zusammen, als so manch einer glaubt. Es bedarf nur einer guten Idee und aus dieser werden nun 30 Pokale für die Sieger und Platzierten beim Biathlon Weltcup im Januar in Oberhof. Nachwuchssportler des SV Medizin arbeiten seit einiger Zeit in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendkunstschule Wartburgkreis in Schweina an diesen einzigartigen Projekt. Handgemacht und mit heimischen Materialien hergestellt wird jeder Pokal ein Unikat sein. Selbst Kati Wilhelm war neugierig und besuchte die Kunstschule. Natürlich blieb dabei noch Zeit für Gespäche und Tipps für unseren Nachwuchs.

Die Vorfreude auf das Event ist bereits jetzt schon groß, denn überreicht werden sie dann von den Nachwuchsathleten und "Machern" selbst.

Schaut auch unter folgendem Link: Artikel stz vom 15.10.2020

IMG 20201013 WA0014Herbstcrosslauf im Altensteiner Park

Zum wiederholten male war der SV Medizin Ausrichter eines Crosslaufs, der diesmal als Ranglisten-Wettkampf statt fand. Daher konnten wir mit Teilnehmern aus ganz Thüringen rechnen. Bei gutem Herbstwetter begrüßten wir am Wettkampftag 254 Teilnehmer und Betreuer. 

Der Wettkampf fand auf den bekannten Strecken im Altensteiner Park statt und wurde von den zahlreichen Helfern gut vorbereitet und durchgeführt. Für eine super unterhaltsame Moderation sorgte unser "Charlie".

Beim Heimspiel durften unsere Sportler natürlich nicht fehlen und erreichten mit viel Kampfgeist und Spaß gute Ergebnisse.  Zur Belohnung gab es schön gestaltete Urkunden, Medaillen und für Platz 1 sogar einen Pokal.

Bei den Bambini´s weiblich erreichte Frieda Malsch den 1. Platz. Bei den männlichen Bambini´s war es Titus Grabow, der ganz oben auf dem Podest stand und neben ihm Nils Höllein auf Platz 3. Bei den Schülern der AK 7 weiblich erreichte Mirja Uhlich den 8. Platz. Eine Altersklasse höher in der S8 weiblich belegte Feelia Büchner den 12. Platz. Oskar Malsch kam bei den Schülern S9m auf den 8. Platz. Mit Platz 4 und damit knapp am Podest vorbei musste sich Marta Heß (S10w) zufrieden geben. Weiter ging es mit der Altersklasse 11. Hier belegte bei den Mädels Selma Gürtler den 1.Platz, bei den Jungs kämpfte sich Maxim Grobe auf den 10. Platz. Ebenso den 10. Platz erreichte Nele Höllein bei den Schülerinnen der AK 13. Colin Vesper (S13m) belegte leider nur den 15. Platz. Für alle, die mit ihren Ergebnissen nicht so zufrieden waren gibt es dieses Jahr noch einige Gelegenheiten, es besser zu machen.

Ein großes Dankeschön gab es vom Vorsitzenden des Thüringer Skiverband (TSV) Frank Eismann sowie dem Landestrainer Udo Recknagel.

Der Verein bedankt sich an dieser Stelle nochmal recht herzlich bei allen Helfern und Unterstützern, ohne die so eine Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

 

Ergebnisse

Bildergalerie

Artikel stz vom 14.10.2020

DSV Jugendcup / Deutschlandpokal vom 18.-20-09.2020

L2230043 740x500Am Wochenende fand bei herrlichem Wetter in Oberhof der DSV Jugendcup / Deutschlandpokal statt. Verschiedene Vereine haben im Auftrag des DSV diese Wettkämpfe perfekt durchgeführt.

Begonnenen wurde am Freitag mit einem Skisprint in der Skihalle für die Altersklassen der Junioren /-innen, Männer / Damen. Aus unserem Verein startete Leon Seidel und belegte einen guten 7. Platz bei den Junioren.

Am Samstag folgte auf den Standardstrecken "Am Teller" ein Crosslauf für die AK 16 bis Damen / Männer. In dem großen Starterfeld über 10 km belegte Leon den 12. Platz.

Zum Abschluß am Sonntag ging es dann auf Skirollern über 17 anspruchsvolle Kilometer von Gräfenroda nach Oberhof mit Ziel Busbahnhof. Gestartet wurde ab der Altersklasse Junioren / -innen. Die Skiroller stellte die Firma SRB zur Verfügung. 460 Höhenmeter mussten die 110 Männer und 43 Frauen bewältigen. Leon belegte hier einen guten 4. Platz in seiner AK (Junioren) auf den er stolz sein kann. Auch Maximilian Kaiser (SV Medizin) ging an den Start und belegte den 22.Platz 

Die Altersklassen 16 bis 18 haben ihren Skirollertest auf den Strecken am Teller durchgeführt. Ein großes Starterfeld aus allen Bundesländern war an allen 3 Wettkampftagen zu verzeichnen.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern !!

18.09.2020 Skihallensprint Prolog

18.09.2020 Skihallensprint Sprint

20.09.2020 Rollski gesamt

20.09.2020 Rollski nach Klassen

Cross Klein SMCrosslauf in Kleinschmalkalden

Bei schönsten Spätsommerwetter fand am vergangenen Sonntag der 19. Crosslauf in Kleinschmalkalden statt. 

8 Sportler der Abt. Wintersport gingen an den Start im Schneidmühlengrund. In Blöcken zu je 4 Teilnehmern gingen die Teilnehmer auf die Strecke. Unsere Jüngsten Nils Höllein und Titus Grabow waren gleich die ersten. Weil aber der Vorläufer statt 500 m die 1 km Strecke lief, sind alle 4 dieses Blocks die falsche Strecke gelaufen. Nils wurde dennoch Zweiter und Titus Dritter in der Bambini-Klasse. Eine Super Leistung der beiden 5-jährigen. Frieda Malsch, die ebenso bei den Bambinis startete, belegte einen tollen 1. Platz. 

Oskar Malsch belegte in der stark besetzten AK 9 einen guten 10. Platz unter den 19 Startern dieser AK. Auch Marta Hess überzeugte in ihrer Altersklasse 10w mit Platz 4 unter den 21 Startern. Ihr fehlten 4 Sekunden zu Platz 3 und lediglich 7 Sekunden auf Platz 1.

Selma Gürtler (AK11w) und Lars Lesser (AK15m) mussten bereits 2,5 km absolvieren. Beide konnten sich am Ende über Platz 2 freuen.

Auch Nele Höllein (AK13w) ging an den Start der 2,5 km Strecke, kam jedoch nicht über Platz 14 unter den 21 Teilnehmern hinaus.

Auf diese Ergebnisse lässt sich aufbauen, aber so mancher hat gemerkt, dass das Training noch intensiver genutzt werden kann.

Glückwunsch an Alle Teilnehmer !!

Ergebnisse

Bildergalerie

Mommelstein15. Skiroller Anstiegslauf am Mommelstein

Mit viel Einsatz und unter Einhaltung der aktuellen Hygienebedingungen ist es dem SV Floh Seligenthal in Zusammenarbeit mit dem WSV Kleinschmalkalden gelungen, den 15. Skiroller Anstiegslauf durchzuführen. 120 (dankbare) Teilnehmer gingen auf der verkürzten Strecke des Mommelsteinradweges an den Start. Die jüngeren Altersklassen (AK8-AK12) liefen mit Inlinern eine Distanz von 1,8 km, ab der AK 13 bis zu den Senioren- /-innen 3,5 km mit Skirollern. Die Aufregung, gerade bei den jüngsten Teilnehmern war groß, nach so langer Zeit ohne Wettkampf.

Aus unserem Verein waren 8 Teilnehmer am Start. Mit Inlinern über 1,8 km belegte Oskar Malsch in der AK12 m den 4. Platz, genauso, wie Marta Heß, die ebenso den 4. Platz in der AK10w erreichte. Selma Gürtler (AK11w) schaffte mit Platz 3 in ihrer Altersklasse noch den Sprung aufs Treppchen.

Mit Skirollern über 3,5 km siegten Maxim Grobe (AK11m) und Lars Lesser (AK 15m) in ihren Altersklassen. Nelle Höllein (AK 13w) belegte den 9. Platz. Zwei weitere erste Plätze gab es für Jacob Otto (Herren 21) und Maximilian Kaiser (Jun. U20). Max war mit seiner Laufzeit Streckenschnellster auf der 3,5 km Strecke.

Leider spielt sowohl bei Inlinern als auch Skirollern das Material eine nicht unbedeutende Rolle, sodass so manche Leistung ein wenig verfälscht wird. 

Bereits einen Tag später geht es nach Kleinschmalkalden zum Crosslauf. Wir drücken die Daumen und wünschen maximale Erfolge.

Ergebnisse

Bildergalerie

Artikel stz vom 09.09.2020

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.