• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg

IMG 20160417 WA000814. Rhöner Volkslauf

Bei nicht besonders angenehmen äußeren Bedingungen, zeitweise Regen und gefühlten 5 Grad Außentemperatur, fand der 14. Rhöner Volkslauf in Kaltennordheim statt. 12 Sportler unseres Vereins stellten sich den Herausforderungen, welche die verschiedenen Strecken boten, von etwas matschig bis sehr schlammig.

Den Auftakt, mit 1km Distanz in der AK 7m, absolvierte Jacob Brotführer der sich gleich den 1. Platz sicherte und Maxim Grobe der mit Platz 9 belohnt wurde. Die schnellen Mädels der AK 8w konnten sich wieder einmal beweisen. Angelina Walter, erst seit kurzen unserem kleinen Verein beigetreten, legte bei ihrem allerersten Rennen gleich einen bravorösen 2. Platz hin, knapp hinter der Steinbacher Konkurrenz. Platz 3 bis 5 belegten Nele Höllein, Raquel Borkowski und Emilia Scharfenberg.

Die 3 km wurden von Benjamin Urbig AK 10m und Lars Heidinger AK 12m absolviert, der einen guten 3. Platz belegte und ein starkes Feld hinter sich lies.

Bei beginnenden Nieselregen um 10:20 Uhr starteten die Läufer der 6 km-Strecke: Lukas Heidinger AK 16m, Svenja Rommel AK 16w und Annett Borkowski AK 40w. Alle 3 belegten in Ihren Altersklassen den 1. Platz und Svenja wurde zusätzlich als Streckenschnellste mit einem Pokal geehrt. Unser Vereinsvorsitzender Mario Seidel kämpfte sich auf der 11 km-Strecke in der AK 45m als 12-ter ins Ziel, nur 4 min. hinter dem 1. Platzierten. Insgesamt war es ein erfolgreicher Start in die Saison 2016/17. 

zu den Ergebnissen

47. Beerberg Pokallanglauf in der DKB Skiarena

Circa 230 Sportlerinnen und Sportler aus Thüringen starteten am Samstag in der DKB Skiarena in Oberhof bei leichtem Schneefall und minus 2 Grad zum letzten Skiwettkampf der Saison.

Der SWV Goldlauter richtete den Pokallanglauf und gleichzeitig die ausgefallende Thüringer Meisterschaft in der klassischen Technik aus. Raquel Borkowski und Nele Höllein starteten in der AK 8 über 1 km und belegten im stark besetzten Feld die Plätze 5 und 8.

In der AK 12 gingen Lars Heidinger und Justin Oliver Dietzel an den Start über 3,3 km, die mit Trainingsrückstand nach Krankheit nicht ganz überzeugen konnten.  Mehr als die Plätze 12 und 13 waren nicht möglich.

Bei den Schülern der AK 14 mussten Darian Lehmann und Maximilian Kaiser eine Strecke von 6,9 km absolvieren. Darian kam mit 5,6 Sekunden Rückstand auf dem 2. Platz ins Ziel. Leider hat der Ski am Ende zugemacht und die Spur wurde auch immer weicher. Insgesamt war es aber für Darian ein guter Saisonabschluss. Bei Max lief es im letzten Skiwettkampf auch wieder besser. Er kam auf Platz 4 ins Ziel.

Leon Seidel und Leon Frank liefen in der AK 15 ebenso die 6,9 km-Distanz. Leon Frank musste sich mit einer Sekunde Rückstand auf den zweitplatzierten mit Rang 3 zufrieden geben, Leon Seidel belegte Rang 5.

Jacob Otto lief 6 Runden a 2,3 km und kam hier in seiner Altersklasse Jugend U18 auf den 2. Platz und belegte in der Gesamtwertung einen guten 5. Platz. Auch Jacob kann wird mit seinen Ergebnissen zufrieden sein.

Trotz des schlechten Winters mit wenig Schnee und vielen abgesagten Wettkämpfen war die Saison 2015/2016 sehr erfolgreich. Alle Sportlerinnen und Sportler haben sich eine Pause verdient, bevor die nächste Saison beginnt.

Ergebnisse hier

IMG 20160320 WA0000

Raquel Borkowski Platz 5

IMG 20160319 WA0008

Darian Lehmann Platz 2

Maximilian Kaiser Platz 4

IMG 20160319 WA0009

Leon Frank Platz 3

 

IMG 20160319 WA0011

Leon Seidel Platz 5

 

Thüringer Paarlaufmeisterschaften 2016 in Oberhof

Am 05.03.2016 führte der SC Steinheid die Thüringer Paarlaufmeisterschaften in der Skiarena Oberhof durch. Bei wechselnden Bedingungen, mal Nieselregen, aber auch kurze Schneeschauer, starteten im Rahmenprogramm Nele Höllein und Raquel Borkowski in der AK 8 über je 500m in der klassischen Technik. Mit viel Aufregung und den Gedanken alles richtig zu machen gingen beide erstmals an den Start eines Paarlaufs und lieferten gleich ein tolles Rennen ab, bei dem sie sich nur um 0,8 Sekunden den Siegern der SG Rennsteig-Masserberg geschlagen geben mussten. 

Nicht neu war der Paarlauf in der AK 12 für Jannes Lehmann und Lars Heidinger. Beide mussten 2 x 1 km laufen und erkämpften sich dabei einen guten 3. Platz.

Einen schönen Kampf um Platz 1 in der AK 14 lieferten sich Darian Lehmann und Maximilian Kaiser mit dem Team aus Asbach. In dieser AK musste jedes Teammitglied 3 x 1 km absolvieren. Am Ende sicherten sich Darian und Max mit 9 Sekunden Vorsprung den 1. Platz.

In der AK 15 starteten Leon Frank und Leon Seidel ebenfalls über je 3 x 1 km, nach Anweisung ihres Trainers vom Sportgymnasium jedoch mit Skatingski, was deutlich mehr Kraft kostet. Die Mühe hat sich gelohnt, denn mit großem Vorsprung belegten sie den 1. Platz.

Insgesamt ein erfolgreicher Tag für die Abt. Wintersport des SV Medizin, die mit 4 Teams an den Start ging und am Ende jedes Team auf dem Podest stand.

Ergebnisse Paarlaufmeisterschaften

1. Platz Leon Seidel / Leon Frank  1. Platz Darian Lehmann / Maximilian Kasier

IMG 20160229 WA0001Thüringer Meisterschaft in der freien Technik

Am 27.02. führte der SC Motor Zella-Mehlis bei strahlendem Sonnenschein und minus 6 Grad die Thüringer Meisterschaften in der AK 12 bis Senioren am Grenzadler in Oberhof durch. Leider konnte der ausrichtende Verein den Wettkampf wegen Schneemangel nicht wie geplant am Sommerbachskopf durchführen. Allerdings war auch die Schneedecke am Grenzadler zu dünn, um eine Spur für die im Rahmenprogramm startende AK 8 bis 11 zu ziehen. Diese Altersklassen konnten somit nicht starten.

Der Wettkampf war für alle Teilnehmer in der Skating Technik. Für unseren Verein war es ein erfolgreicher Tag mit 2 Thüringer Meistertiteln. In der S14 schaffte dies Darian Lehmann nach einem super Lauf und in der S15m Leon Frank. In der S12m startete Lars Heidinger und belegte über 3 km Platz 8. Max Kaiser belegte in der S14m über 5 km einen guten 7.Platz . Leon Seidel wurde in der S15m, ebenso über 5 km 2., mit nur 19 Sekunden Rückstand hinter seinem Vereinskameraden Leon Frank. In der S16m startete Lukas Heidinger über 10 km und belegte hier den 3.Platz. Auch Svenja Rommel startete in der S16w über 5 km und belegte hier den 4.Platz. Da uns Petrus diese Woche Schnee versprochen hat, hoffen wir auf ein ebenso erfolgreiches Schneewochende mit den anstehenden Paarlaufmeisterschaften.

Allen Teilnehmern nochmal herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse

IMG 177613.-14.02.2016 Deutscher Schülercup & Deutschlandpokal in Todtnau

Nachdem der 2. DSV JOKA Schülercup/Deutschlandpokal wegen Schneemangels in Girkhausen abgesagt wurde, ging es nun für uns in den Schwarzwald. Die Wettkämpfe wurden im Nordic-Center Notschrei bei Todtnau ausgetragen. Schnee war hier genug vorhanden und die Loipen waren vom Veranstalter gut präpariert.               Von unserem Verein konnten sich Darian Lehmann und Maximilian Kaiser in der AK 14, sowie Leon Seidel und Leon Frank in der AK 15 für den Schülercup qualifizieren. Svenja Rommel startete im Deutschlandpokal.            

Am Samstag stand für unsere Jungen ein Sprintwettkampf von 0,9 km in der klassischen Technik an. Zuerst wurde ein Prolog auf Zeit gefahren und dann die Finalläufe ausgetragen. Hier erreichte Darian einen guten 15. Platz. Maximilian, der nach einer Verletzung eine längere Trainingspause einlegen musste, kämpfte sich auf den 44. Platz. Auch bei Leon Frank lief das Rennen gut, er erreichte nach beiden Läufen den 7. Platz. Leon Seidel wurde hier 27. Am Sonntag wurde dann 5 km in der freien Technik gefahren. Wie schon beim 1. Schülercup in Balderschwang schneite es heute sehr. Nasser Neuschnee machte es den Teilnehmern nicht gerade leicht. Es galt die Kräfte gut einzuteilen. Darian und Maximilian machten auch heute wieder ein super Rennen und belegten die Plätze 13 und 39. Die beiden Sportschüler Leon Frank und Leon Seidel waren heute fast gleich stark und erkämpften sich die guten Plätze 9 und 10.

Svenja Rommel, die auch auf dem Sportgymnasium in Oberhof  trainiert, startete im Deutschlandpokal in der AK 16. Sie musste am Samstag eine Strecke von 2,5 km bewältigen belegte hierbei einen guten 13. Platz.  Am Sonntag stand für sie ein Verfolgungsrennen über 7,5 km in der freien Technik an. Dies war bei starkem Schneefall eine schwere Aufgabe für alle Teilnehmer. Svenja wurde hier 17.

Bei einem Starterfeld von ca. 50 Teilnehmern pro AK war das von allen Teilnehmern eine super Leistung. Herzlichen Glückwunsch. Macht weiter so!

Ergebnisse                Bildergalerie

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form