• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg

Wintersport

Bereits Anfang der 50-er Jahre hatte der SV Medizin Bad Liebenstein eine Abteilung Wintersport, bei der es sowohl den Bereich Ski als auch Bobsport gab. Kaum vorstellbar, dass zu dieser Zeit die Inselsbergstraße in Bad Liebenstein als Trainingsstrecke der Bobfahrer genutzt wurde.
Nach vielen Jahren ohne Wintersportabteilung gründete sich diese am 15.05.2013 neu. Sie legt ihr Augenmerk auf den Skilanglauf, eine nordische Wintersportart, die als eine überaus gesunde Sportart gilt. Nicht nur, weil man sich im Freien an der Luft bewegt, sondern auch, weil nahezu alle Muskelgruppen beansprucht und das Herz-Kreislauf System trainiert werden.
Der Skilanglauf erfreut sich in ganz Deutschland wachsender Beliebtheit. In Thüringen beweisen dies die Weltklasseläufer Axel Teichmann, Jens Filbrich oder Tim Tscharnke.
Gute Trainingsbedingungen locken zudem viele Nationalmannschaften in das Thüringer Wintersportzentrum Oberhof. Mit der 2009 eröffneten Skihalle besteht die Möglichkeit, das ganze Jahr über auf einem 1754m langem anspruchsvollem Rundkurs zu trainieren. Gleich nebenan befinden sich die Weltcupstrecken der Langläufer und Biathleten, die im Sommer als Skirollerstrecken genutzt werden.
Die Abteilung Wintersport nutzt die Möglichkeit des Trainings in der Skihalle gerade in der Vorbereitung auf die Wintersaison. Auch ansonsten gestaltet sich das Training bei den Langläufern vielseitig und abwechslungsreich:
Crosslauf, Stocktraining, Inliner, Skiroller und selbstverständlich Skilanglauf sind die Outdoorvarianten des Trainings.
Im Winter ist je nach Schneelage die Glasbachwiese oder der Rennsteig Ausgangspunkt für die Trainingseinheiten. Bei Dunkelheit steht an der Schanzenanlage in Ruhla eine von der TSG/WSC 07 Ruhla betreute, beleuchtete Loipe zur Verfügung. Am Wochenende bieten Skiwanderungen mit der ganzen Familie eine willkommene Abwechslung.
Die Wege des Altensteiner Parks bieten durch ihr Profil optimale Bedingungen für das Lauftraining. Für Inliner und Skiroller werden asphaltierte ländliche Wege der Umgebung genutzt. Auch Athletik-, Koordinations- und Kraftübungen gehören zum Programm. Dafür stehen die Sporthallen in Bad Liebenstein und Schweina zur Verfügung, die vor allem bei schlechtem Wetter oder in der trüben Herbstzeit als Trainingsort genutzt werden.
Du bist zwischen 6 und 18 Jahren und diese Zeilen haben Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich einfach beim Abteilungs- oder Übungsleiter. Die Kontaktdaten findest Du HIER

Bob-Training der 50-er Jahre in der Inselsbergstraße Bad Liebenstein (Quelle: Natur- und Heimatfreunde e.V. Bad Liebenstein)

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form