• images/slidervolleyball/Panorama.jpg
  • images/slidervolleyball/slider_beachanlage.png
  • images/slidervolleyball/slider_otto_1.png
  • images/slidervolleyball/slider_otto_2.png

Missglückter Saisonstart der Herren

 Herren1

Endlich geht es wieder los! Die Vorfreude bei den Bad Liebensteiner Herren auf den Start in die neue Spielklasse war groß. Allerdings warteten mit Großengottern und Herda zwei gestandene Mannschaften der Bezirksliga auf die Mediziner.

In beiden Spielen zeigten die Männer gute Ansätze. Aber auch, an welchen Schrauben noch gedreht werden muss um in den künftigen Spielen die Gegner noch mehr ärgern zu können. Die teilweise knappen Satzergebnisse aus beiden Spielen deuten zumindest an, was in Zukunft noch möglich sein kann.

SV Medizin Bad Liebenstein - SV Creaton Großengottern 1:3 (19:25; 25:22; 19:25; 19:25)

SV Medizin Bad Liebenstein - VC Herda 1:3 (25:18; 23:25; 24:26; 19:25)

Für den SV Medizin am Ball: A. Hering, J. Lohse, M. Wagner, D. Schirmer, S. Slotosch, M. Pfeifer, M. Kowalski, C. Bauer, R. Riede

 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt der Damen

 Damen1

 

Nach dem coronabedingten Abbruch der vergangenen Saison, bei dem die Damen des SV Medizin Bad Liebenstein auf dem zweiten Tabellenplatz lagen, startet am 19.09.20 die neue Spielzeit der Bezirksliga SüdWest in Schmalkalden.

Bad Liebenstein konnte mit fast vollständigem Kader anreisen und startete mit Respekt in die erste Partie gegen Schmalkalden. Durch viele Eigenfehler der Gastgeber war der Sieg der Liebensteiner Mädels zu keinem Zeitpunkt der Partie gefährdet und mit 3:0 völlig verdient.
Im zweiten Spiel gegen den FSV Gotha startete Bad Liebenstein mit einem deutlichen Satzgewinn. Hier stand am Ende ein klares 3:0 auf der Habenseite des SV Medizin Bad Liebenstein. Das gibt Sicherheit für die nächsten anstehenden Spiele.

Es spielten: v. Roschinsky, Geschwindner, Hering, Wilhelm, König, Völker, Nelles, Faerber, Herbst, Heckroth

 

Ungeschlagen zum Sieg im Kreispokal

20200301 214657

Am Samstag, den 29.02.2020, konnten sich unsere Herren nach dem Gewinn des Kreismeister-Pokals nun auch noch den Titel des Kreispokal-Siegers sichern.

Da an diesem Tag 5 von 6 Mannschaften aus dem Spielbetrieb vor Ort waren, wurde im Modus Jeder gegen Jeden bei 2 Gewinnsätzen bis 25 gespielt.
Im ersten Vergleich trafen wir auf die Mannschaft aus Treffurt, die uns in den Punktspielen das ein oder andere Problem bereitet hatten. Nach etwas wackligem Beginn im ersten Satz, konnten wir uns steigern und das Spiel letztendlich doch deutlich mit 2:0 für uns entscheiden.
In Spiel 2 stand uns Gastgeber VV Werratal Bad Salzungen gegenüber. Und die junge Truppe stellte die Mannschaft vor einige Probleme. Konnten wir Satz 1 noch recht deutlich gewinnen, begann im Zweiten das große Zittern. Nach ständigem Führungswechsel und Satzbällen auf beiden Seiten war es dann ein letzter Angriff von der Diagonalposition, der uns den nötigen Sieg brachte.

In Runde 3 stand dann das wohl entscheidende Spiel auf dem Plan, Gegner war die zweite Mannschaft des TSV BaSa. Wie schon in den Punktspielen haben wir mit starker Gegenwehr gerechnet und waren hoch motiviert, die Pokalrunde ohne Satzverlust zu beenden.
Der erste Satz lief auch nach unserem Geschmack, wir waren sehr variabel im Angriff und ließen BaSa nie richtig nah ran kommen.
Den 2. Satz wollte der Gegner unbedingt für sich entscheiden und wir gerieten anfangs etwas ins Schwimmen. Doch die Truppe konnte sich wieder fangen, spielte wieder souveräner auf und konnte dann auch dieses Spiel glatt für sich entscheiden.

Im letzten Spiel gegen Marksuhl ging es darum, die Konzentration weiter hoch zu halten und die Pokalrunde sauber zu Ende zu bringen.
Bedingt durch einige Wechsel, kamen wir etwas schwer in die Partie. Doch dann kam der gewohnte Rhythmus zurück und am Ende standen auch beide Sätze auf unserer Habenseite.

So konnten wir die bisher erfolgreiche Saison auch noch mit dem Pokalsieg abschließen, was noch mit einem gemeinsamen Essen beim Griechen "gefeiert" wurde.

Für Bad Liebenstein: M. Kowalski, R. Riede, C. Bauer, T. Seemann, M. Pfeifer, A. Hering, D. Schirmer, J. Lohse

Freiwilliges Soziales Jahr beim SV Medizin Bad Liebenstein 

 FJS

Herren mit 3 Siegen zum Kreismeister

Herren I Kreismeister

Am vergangenen Samstag, 08.02.2020, stand der letzte Spieltag der Herren an. Mit einem bzw. zwei Spielen weniger als die Konkurrenz hatten unsere Männer die Entscheidung noch selbst in der Hand.

Mit teils klaren 2:0 Siegen gegen VV Werratal Bad Salzungen (25:11;25:9), SG 2 TC Blau/Weiß Eisenach / SV Wartburgstadt  (25:15;25:11) und SV Normania Treffurt (25:18;25:17) konnte der zweite Kreismeistertitel in Folge mit nur einer knappen Niederlage im Saisonverlauf unter Dach und Fach gebracht werden. 

Für Bad Liebenstein: M. Kowalski, A. Hering, M. Wagner, C. Bauer, J. Lohse, D. Schirmer, T. Seemann, M. Pfeifer, D. Zyzman. 

Anders als im letzten Jahr, soll diesmal das Aufstiegsrecht in die Bezirksliga wahrgenommen werden.

Am 29.02.2020 steht dann noch der Kreispokal in Bad Salzungen (wahrscheinlich in der Poser-Halle)  auf dem Plan, wo unsere Mannschaft auch noch ein Wörtchen mitreden möchte.

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.