• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg

Erste Ranglistenwettkämpfe der Saison 2013

Mit dem Hindernis-Cross und dem Inliner Techniksprint war das vergangene Wochenende für unsere Athleten gut gefüllt. Den Auftakt der Ranglistenwettkämpfe der Sommersaison 2013 bildete am Samstag Rotterode mit dem Hindernis Crosslauf. Bis zur AK 11 müssen auf einer Strecke von 0,5 km 7 verschiedene Hindernisse überwunden werden.

Ab der AK 12 beträgt die Streckenlänge 1km bei gleicher Anzahl an Hindernissen. Hier kommt es nicht nur auf die Schnelligkeit an, sondern auch Konzentration und Geschicklichkeit sind gefragt, denn jeder Fehler oder jede Falschausführung wird mit einer Strafzeit von 5 Sekunden belegt.
Am Besten zurecht kam damit Luise Retzlaff, die in der AK 15 w doch ein wenig überraschend den ersten Platz belegte und damit das Leibchen der Ranglistenführenden in Empfang nehmen konnte. Eine ähnlich gute Leistung lieferte Svenja Rommel in der AK 14 w mit ihrem 2. Platz.
Bei den männlichen Teilnehmern gelang Tim Hoßfeld der Sprung auf´s Treppchen in der AK 15m. Fehlerfrei blieb auch Maximilian Kaiser, was für ihn den 5. Platz unter 17 Startern der AK 12m bedeutete. Je einen Fehler und damit 5 Strafsekunden bekamen Leon Seidel sowie Leon Frank und vergaben damit eine bessere Platzierung. Dennoch reichte es für die Plätze 6 und 7 in der stark besetzten Altersklasse 13m.
Beim Inliner Techniksprint in Gräfenroda am darauf folgenden Sonntag ist der Ablauf ähnlich. Auf einer Strecke von 1km ist ein Parcours mit Hindernissen möglichst schnell zu durchlaufen. Auch hier ist es wichtig, nicht nur schnell, sondern auch sicher und ohne Fehler durchzukommen. Von 2 Läufen kommt der Beste in die Wertung. Der 2. Versuch von Leon Frank war schnell und fehlerfrei, was ihm den 2. Platz der AK 13 einbrachte aber gleichzeitig auch der einzigste Podestplatz für den SV Medizin war. Tim Hoßfeld Platz 4 (AK 15m), Luise Retzlaff Platz 5 (AK15w), Darian Lehmann (AK 12m), Leon Seidel (AK 13m) und Lisa John (AK 14w) jeweils Platz 6, Maximilian Kaiser (AK13m) Platz 7, Lars Heidinger (AK 10 m) und Jacob Otto (AK15m) jeweils Platz 8, sowie Lukas Heidinger (AK 14m) Platz 9 sind die weiteren Platzierungen unserer Teilnehmer. Nach dem Crosslauf in Steinbach am 29.06.2013 steht am 06. und 07.07.2013 das nächste Doppelwochenende auf dem Wettkampfkalender. Auch dafür wünschen wir weiterhin viel Erfolg.

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form