• images/slidervolleyball/Panorama.jpg
  • images/slidervolleyball/banner_otto_2019.jpg

 

Bad Liebensteins Zweite ohne Satzverlust

Der vorletzte Spieltag der Saison 18/19 führte unsere 2. Herrenmannschaft zum Punktspiel ins hessische Ronshausen. Hier traf man neben dem Gastgeber, der SG Berka/Ronshausen, auch auf die SG 2 Eisenach.

Eintracht Berka/Ronshausen - SV Medizin Bad Liebenstein II 0:2 (-10,-16)
SV Medizin Bad Liebenstein II - SG 2 TC Blau-Weiss Eisenach/SVW  2:0 (18,24)

Der Spielverlauf gegen Berka (aktuell noch punktlos) ist schnell erzählt. Ohne großartige Eingewöhnungszeit in der kleinen, unbekannten Halle legten die Mediziner gleich los wie die Feuerwehr und ließen dem Gastgeber nicht den Hauch einer Chance im ersten Satz. Klar und deutlich konnte man diesen mit 25:10 für sich entscheiden, da der Gegner auch zu sehr mit sich und den Entscheidungen des Schiedsgerichts beschäftigt war.
Im zweiten Satz ließ man die Zügel zwar ein wenig schleifen, doch ließ man sich nicht von seiner Linie abbringen und entschied den Satz ebenfalls mit 25:16 für sich. So waren die ersten der angestrebten 6 Punkte im Sack.

Im zweiten Spiel stand das Aufeinandertreffen mit dem "Angstgegner" der letzten Spielzeiten, der SG Eisenach, an. Es waren immer enge Spiele, doch an diesem Tag kam es anders als erwartet. Das war aber weniger der Schwäche der Eisenacher, als dem wider Erwarten sehr einseitigem Schiedsgericht geschuldet. Was aber die gezeigte Leistung der Kurstädter nicht schmälern sollte, denn Eisenach hielt trotz allem gut mit, was das Ergebnis von 25:18 auch vermuten lässt. T. Seemann gelang es jetzt auch beständig über Mitte zu punkten, die Zuspieler bedienten aber alle ihre Angreifer sehr gut.

Im zweiten Satz sah alles nach einem ähnlichen Ergebnis wie in Satz 1 aus, doch zum Ende schlich sich wieder, wie so häufig in dieser Saison, die Nervosität in die Bad Liebensteiner Mannschaft. Die SG Eisenach kam bis auf 22:22 heran, Kapitän C. Bauer zog die Option einer Auszeit, um seine Jungs auf den Schlussspurt einzustellen. Die Auszeit erwies sich als gute Entscheidung, die Mannschaft konnte die 3 benötigten Punkte noch auf ihrer Habenseite verbuchen. Somit war das gesteckte Ziel, 6 Punkte mit nach Hause zu nehmen, erfüllt.

Am letzten Spieltag am 23. März trifft der SV Medizin noch auf beide Gegner vom letzten Spieltag sowie auf SVW Eisenach II.

 

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.