• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg
IMG 20161017 WA0004Doppelwochenende mit Bad Lobenstein und Steinbach Hallenberg

Das anstrengende Doppelwochenende begann am Samstag mit dem Ranglistencrosslauf in Bad Lobenstein, der für uns jedes Jahr der Wettkampf mit der weitesten Anreise ist. Bei trockenem Herbstwetter (wenigstens während des Laufes) und Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt fand der vorletzte Crosslauf des Jahres statt.

3 Sportler unseres Vereins nahmen teil. Lars Heidinger und Justin Oliver Dietzel über 3 km der AK 13 im Doppelstart-Modus. Der Zufall wollte es, dass sie in einem Läuferpaar ausgelost wurden. Beide zeigten einen guten Wettkampf indem sie zeitgleich Platz 5 belegten. Maximilian Kaiser startete in der AK 15 über 5 km und belegte hier mit nur 16 Sekunden Rückstand zum Sieger einen hervorragenden 2. Platz, mit dem er auch selbst sehr zufrieden war.

Ergebnisse Bad Lobenstein

Der 2. Wettkampf des Wochenendes wurde auf Skirollern ausgetragen, der 6. SRB Skiroller-Cup in Steinbach Hallenberg. Auch hier spielte das Wetter mit, es blieb trocken und zeitweise kam sogar die Sonne durch, aber an den Temperaturen merkte man, dass der Winter nicht mehr weit ist. Die Starterfelder der Altersklassen 12 bis 16 waren wieder sehr groß, da außer den Thüringern auch andere Landesverbände den Wettkampf nutzten, um sich auf den Winter vorzubereiten. Der Wettkampf war vom ausrichtenden Verein (SV Floh Seligenthal) wieder gut organisiert. Die Skiroller wurden erneut von der Firma SRB gestellt.

Die Altersklasse 13 musste 4 Runden je 1,1 km in der klassischen Technik absolvieren. Auch hier waren wieder Lars und Justin am Start. Leider lief es nicht so gut, wie am Vortag, aber Lars steigerte sich zu dem Wettkampf in Struth Helmershof. Die AK 14 bis 16 liefen in der Skating-Technik 5 Runden, zu je 1,6 km, in der Summe 8 km. In der AK 15 gingen Darian Lehmann und Maximilian Kaiser auf die Strecke. Sie überzeugten mit Platz 4 und 5 und waren damit die besten Thüringer Teilnehmer dieser Altersklasse. Lediglich 2 Sportler des HSV und 1 Sportler des WSV platzierten sich vor den Beiden.

Die Altersklasse 16, mit Leon Seidel und Leon Frank aus unserem Verein, waren mit ihrem Trainer Jens Filbrich angereist. Leon Seidel konnte nach überstandener Erkrankung mit Platz 3 bereits wieder überzeugen. Bei Leon Frank lief es leider nicht ganz so gut, aber der Winter kommt erst noch und dann werden wir sehen, ob der Trainingsfleiß belohnt wird.

 Ergebnisse Steinbach Hallenberg 

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form