• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg
03 IMG 4820Traditionelles Trainingslager in Oberhof

Wie in den vergangenen Jahren, führte die Abt. Wintersport am letzten Oktoberwochenende ein Trainingslager in Oberhof durch. Die Unterbringung erfolgte wieder im bewährten Ferienzentrum AWO SANO. Da an diesem Wochenende gleichzeitig 2 Wettkämpfe zum Thüringencup stattfanden, wurden diese gleich mit einbezogen.

Der erste Tag begann bereits um 7:00 Uhr mit der Abfahrt in Bad Liebenstein zum Athletiktest, der auch in Oberhof stattfand. Zur Einstimmung wurde die Ehrung für die Altersklassen 12 und 13 der Rangliste 2015/2016 nachgeholt. Die ausgegebenen Sachpreise wurden gesponsert von Atomic und Sport Luck Oberhof. Der Sieger bzw. die Siegerin der Altersklassen bekommen je ein Paar Ski.

Mit dieser Motivation begann der Athletiktest, bei dem sich alle Teilnehmer der Abt. Wintersport die größte Mühe gaben. Zu den Übungen zählten z.B. Klimmzüge, Rollbrett, Seilspringen.

Im Anschluss ging es direkt zum AWO Sano, um erst einmal Mittag zu essen. Danach wurden die Zimmer bezogen. Ca. 14:00 Uhr fuhren wir zusammen mit unserer Trainerin Petra König und unserem Trainer Christian König, mit dem Auto zum Grenzadler, um eine Trainingseinheit auf dem „Teller“ zu machen. Zwei Stunden Skirollertraining standen auf dem Programm. Nach dem Training ging es zurück in die Unterkunft zum Abendessen. Danach spielten wir alle zusammen Tischtennis, bevor um 21:00 Uhr Nachtruhe angesagt war, um am nächsten Tag ausgeruht zum 2. Wettkampf zu kommen.

Der Wettkampfmorgen begann um 7:00 Uhr mit Frühsport. Nach dem Frühstück ging es zum Cross Wettkampf nach Rotterode. Unser kleinster im Team (Maxim Grobe) musste 0,5 km laufen und belegte in seiner Altersklasse 7m, mit einer Zeit von 1:52 min, den 6. Platz. Jacob Brodführer erreichte in seiner Altersklasse (8 m), mit einer Zeit von 1:39 min, den 8. Platz. Auch er hatte 0,5 km zu laufen. In der Altersklasse 9 m ging Collin Vesper für unseren Verein an den Start. Er belegte auf der 1 km-Runde mit seiner Zeit von 3:41 min den 13. Platz. Auch Nele Höllein (9w) musste 1 km absolvieren und wurde mit ihrer Zeit von 3:50 min 11. ihrer AK. Emilia Schellenberg (10w) belegte auf der 1km-Strecke mit einer Zeit von 3:42 min den 5. Platz.

In Feierlaune....

Bild SV Medizin

Eine schöne Überraschung gab es beim 24. Sport- und Presseball am vergangenen Samstag. Alljährlich werden hier die Sportler, Mannschaft, Nachwuchssportler und Nachwuchsmannschaft des Jahres geehrt, die von den Lesern der STZ bzw. dem Freien Wort gewählt werden. In 2 Kategorien war die Abt. Wintersport des SV Medizin nominiert und in beiden gab es einen Pokal.

Nachdem sich im vergangenen Jahr Leon Seidel und Leon Frank den Titel "Nachwuchsmannschaft des Jahres" holten, waren es 2016 Darian Lehmann und Maximilian Kaiser, die in dieser Kategorie mit deutlichem Vorsprung gewannen.

Auch Jacob Otto freute sich riesig über den 2. Platz in der Kategorie "Nachwuchssportler des Jahres".

An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch, auch an ihre Trainerin Petra König.

 

Bildergalerie

Artikel stz vom 07.11.2016

Artikel stz vom 08.11.2016

 

Neue Sportshirt´s von der LVM Versicherung

Die Mitglieder der Abteilung Wintersport des SV Medizin 1950 e. V. Bad Liebenstein freuen sich über neue Sportshirts, die sie von der LVM- Versicherungsagentur in Dresden  gesponsert bekamen. Agenturleiter Martin Asmus übergab die neuen Shirts während des Crosstrainings der Kinder und Jugendlichen im Altensteiner Park.

Die Unterstützung durch die LVM-Versicherungsagentur ist Anerkennung für die guten Leistungen der jungen Wintersportler des SV Medizin, die sie bei den Wettkämpfen auf regionaler und nationaler Ebene zeigten. Dank der engagierten Arbeit von Trainerin Petra König sind dieses Jahr wieder sieben Sportler im Kaderkreis des Thüringer Skiverbandes.

Die Abteilung Wintersport des SV Medizin bedankt sich für die großzügige Hilfe durch die LVM-Versicherungsagentur, die die jungen Sportler in der Vorbereitung der neuen Wintersaison zusätzlich motivieren wird.

SiegerehrungDeutsche Meisterschaft im Rollski-Berglauf

Am Sonntag, den 09. Oktober 2016 fand die Deutsche Meisterschaft im Rollski-Berglauf in Ruhla statt. Start der langen Strecke über 8,5 km mit 345 Höhenmetern war in Thal und das Ziel am Glasbachstein. 

Die Bedingungen waren sehr gut, da das Wetter wiedererwartend sonnig war.

Von der Abteilung Wintersport nahmen Svenja Rommel, sowie Jacob Otto teil.

Jacob holte sich in der Deutschen Jugendmeisterschaft männlich den 1. Platz und gewann somit unter anderem vor den Teilnehmern des Sportgymnasium Oberhof. Während die Sportschüler mit ihren Trainingsrollern an den Start gingen, nutzte Jacob den Vorteil seiner Rennroller, die seine Leistung jedoch nicht schmälern sollen. Mit einer Laufzeit von 27:16 min verbesserte er sich deutlich gegenüber dem Vorjahr und war sehr zufrieden.

Svenja Rommel zeigte sich mit ihrer Laufzeit von 39:07 min nicht ganz zufrieden. Sie belegte in der Deutschen Jugendmeisterschaft weiblich den 8. Rang.

Anschließend fand gleichzeitig die Siegerehrung des Thüringen-Pokal 2016 statt. Hier belegte Jacob in der U18 männlich den 1. Rang. Verletzungsbedingt konnte Mario Seidel zum letzten Wettkampf nicht an den Start gehen, belegte aber in der stark besetzten AK 46 dennoch einen guten 7. Platz in der Endwertung.

Ergebnisse Ruhla

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form