• images/sliderwinter/slider1_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider2_winter.jpg
  • images/sliderwinter/slider3-winter.jpg

IMG 20220305 WA0003Thüringer Meisterschaft am Beerberg

Am gestrigen Samstag fanden die Thüringer Meisterschaften in der klassischen Technik am Beerberg statt. Ausrichtender Verein war der Sportclub Zella Mehlis. Ein gut organisierter Wettkampf mit einer schnellen Auswertung bei Temperaturen knapp unter null Grad und auch guten Schneeveerhältnissen.

Es war ein Massenstart, der in der klassischen Technik ausgetragen wurde. 3 Teilnehmerinnen / Teilnehmer unseres Vererins gingen an den Start. Maxim Grobe (AK12m) belegte den 9. Platz seiner Altersklasse, mit einem richtigen Endspurt wäre vielleicht auch mehr drin gewesen. Selma Gürtler (AK12w) hat sich ihr Rennen über die 2 km gut eingeteilt und wurde in ihrer AK Thüringer Meisterin. Marta Heß (AK11w) lief ebenso 2 km. Vom Start weg bestimmte sie das Tempo in der am stärksten besetzten AK und belegte am Ende einen guten 3. Platz. Da haben zum Schluss die "Körner" gefehlt, um diese Position bis ins Ziel halten zu können. Doch auch das sind Erfahrungswerte und gehört dazu.

Ein erfolgreicher Wettkampf für unseren Verein mit zufriedenen Teilnehmern. Wenn das Wetter mitspielt, machen wir nächsten Samstag eine Skitour, bevor am 19.03.2022 der letzte Wettkampf der Wintersaison ausgetragen wird, ebenso am Beerberg.

 Ergebnisse

Bildergalerie

IMG 20220301 WA0019Sonniges, aber kaltes Doppelwochenende

Gleich 2 mal konnten am vergangenen Wochenende unsere Wintersportler ihr Können beweisen. Den Anfang machte am Samstag der WSV Oberhof mit der Ausrichtung der Thüringer Meisterschaft. Bei herrlichem Sonnenschein, minus 2 Grad und super Schneeverhältnissen gingen fast 100 Teams an den Start am Grenzadler. Die gute Durchführung konnte leider nicht über die schleppende und wie sich später herausstellte, fehlerbehaftete Auswertung, hinwegtäuschen. 

Bei den Schülern der S11 liefen Oskar Malsch und Marta Heß in der klassischen Technik jeweils 2 Runden a 500m. Nach einem Sturz von Oskar mussten beide viel aufholen und kamen immerhin noch auf einen guten 6. Platz unter den 8 gestarteten Teams.

Das 2. Paar bildeten Selma Gürtler und Maxim Grobe. Sie starteten in der Altersklasse S12m. Hier gingen 7 Teams an den Start, von denen aber nur 6 eines Vereins in die Wertung kamen. Selma und Maxim kämpften über jeweils 2 x 1 km und wurden dafür mit dem 2. Platz belohnt.

 

Am folgenden Tag ging es wieder nach Oberhof in die Arena. Nordic Cross, ein Lauf zum Thüringer Langlaufcup stand an. Bei eisigen Temperaturen und Schneeverhältnissen war es für unsere Wintersportler ein schwieriger Wettkampf. Zahlreiche Hindernisse galt es auf 1300 Metern möglichst schnell und ohne Fehler zu durchlaufen oder zu überwinden. Darunter musste ein 8 gelaufen werden, es ging durchs Labyrinth, Umsteigen, Bogentreten, Slalom, Tretorgel, Schanze usw. um nur einige aufzuzählen. Besonders die Schanze war für Einige schwierig einzuschätzen. Darunter auch Selma, die anschließend zu schnell in den Slalom kam und stürzte. Wo aber sollen wir das auch trainieren??

Dennoch gab es mit guten Ergebnissen noch ein versöhnliches Ende.  Marta Heß (11w) schrammte nur um 6 Zehntel am 2. Platz vorbei und belegte den 3. Platz. Selma Gürtler (12w) belegte trotzdem noch Platz 4 und Nele Höllein (14w) Platz 8. 

Die gesammelten Erfahrungen sind immer hilfreich und für die nächsten Wettkämpfe und die weitere Entwicklung. Was Positives kann überall mitgenommen werden.

Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Ski heil.

 

Ergebnisse

Bildergalerie

IMG 20220206 WA0010Rund um den Nesselberg

Schwierige Bedingungen hatte der veranstaltende SV Motor Tambach Dietharz am heutigen Sonntag bei der Ausrichtung des Wettkampfs am Nesselberg. Bei stürmischen Wind, Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und einer geringe Schneeauflage waren die Strecken so gut wie möglich vorbereitet. Für unsere jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine idealen Voraussetzungen für ihren ersten Skilanglauf-Wettkampf. Âber es ging in erster Linie erst einmal darum, Erfahrungen zu sammeln und Wettkampfluft zu schnuppern.

7 Teilnehmer unseres Vereins gingen an den Start. Dabei zeigten sich diejenigen erfolgreich, die regelmäßig am Training teilnehmen. Leider gab es noch einige krankheitsbedingte Ausfälle. Eine kurze Zusammenfassung:

 

Frieda Malsch 7 w 3. Platz 1 km
Elina Beck 7 w 7. Platz 1 km
Mirja Uhlich 8 w 12. Platz 1 km
Feelia Büchner 9 w 12. Platz 2 km
Oskar Malsch 10 m 3. Platz 2 km
Marta Heß 11 w 1. Platz 3 km
Nele Höllein 14 w 2. Platz 6 km

Am Ende sind es positive Ergebnisse, auf die man aufbauen kann. Allen herzlichen Glückwunsch. Ein Dankeschön auch an Christian, der den Klister auf die Ski aufbringen musste.

Ergebnisse

Bildergalerie

 

Neue Westen Dank der Firma Präzisionsdrehteile Barchfeld

PD Barchfeld

Rießige Freude herrschte bei den Wintersportlern des SV Medizin über eine Spende von 1.000 EUR von der Firma Präzisionsdrehteile Barchfeld GmbH. Dafür konnten neue Westen angeschafft werden, über die sich alle sehr freuten. Ein großes Dankeschön für die Unterstützung an die Firma PD Barchfeld.

 

 

IMG 20220130 WA0004 IMG 20220130 WA0009

 

70. Höhnberglauf 

Der 70. Höhnberglauf als Lauf zum Thüringer Langlaufcup mit Thüringer Meisterschaft (KT) wurde schneebedingt vom ausrichtenden Verein SV Floh-Seligenthal vom Nesselberg nach Oberhof verlegt. Wie üblich auf die Strecken rund um den "Teller". Die Schneebedingungen waren gut, die Strecken gut präpariert und die Temperaturen knapp unter Null Grad.

5 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Vereins gingen an den Start. Nils Höllein wollte gern Wettkampfluft schnuppern und startete daher in der höheren Altersklasse 8 über 1 km. Er begann vielversprechend, aber nach 2 Stürzen erreichte er leider nur den 14.Platz.

Marta Heß (AK11) hatte bereits 2,5 km zu absolvieren. Die anspruchsvolle Strecke verlangte ihr alles ab. Doch am letzten Anstieg zum Ziel verschenkte sie eine bessere Platzierung. Dennoch ist Platz 3 ein gutes Ergebnis. Einen engen Kampf um Platz 1 gab es in der AK 12 w. Selma Gürtler aus unserem Verein und ihre Dauerrivalin Mirja Degner trennten am Ende der 2,5 km nur 4,6 Sekunden zu Gunsten und zur großen Freude von Selma.

Ebenfalls über 2,5 km erreichte Maxim Grobe (AK12m) den 10.Platz. Nele Höllein (AK14w) belegte über 3 km den 7. Platz.

Aber auch bei den Thüringer Meisterschaften hatten wir mit Jacob Otto und Volkmar Ilgen 2 Teilnehmer am Start. Jacob (Herren 21) wurde dabei Thüringer Meister seiner Altersklasse, Volkmar (Herren 61) belegte Platz 4.

Herzlichen Glückwunsch an Alle und ein Dankeschön an die Waxer Thomas, Stefan und Yves, die bei den Bedingungen keine leichte Aufgabe hatten.

Ergebnisse

Bildergalerie

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.